Die Kirchliche Trauung und die Feier von Hochzeitsjubiläen

 

 

 

Der Charakter der evangelischen Trauung und der Feier von Hochzeitsjubiläen liegt insbesondere darin, den Dank für das Band der Liebe, durch das Gott zwei Menschen auf besondere Weise miteinander verbunden hat, zum Ausdruck zu bringen und sich dem Segen Gottes für den weiteren gemeinsamen Lebensweg zu unterstellen.

 

Der Charakter der evangelischen Trauung und der Feier von Hochzeitsjubiläen liegt insbesondere darin, den Dank für das Band der Liebe, durch das Gott zwei Menschen auf besondere Weise miteinander verbunden hat, zum Ausdruck zu bringen und sich dem Segen Gottes für den weiteren gemeinsamen Lebensweg zu unterstellen.

Über die Trauung

 

Viele Brautpaare wünschen sich eine kirchliche Trauung. Bei der evangelischen Trauung handelt es sich jedoch um keine rechtsgültige Eheschließung und im Gegensatz zu anderen Kirchen ist sie auch kein Sakrament.

Vielmehr handelt es sich hierbei um einen Gottesdienst anlässlich einer Eheschließung, bei dem insbesondere die Segnung des Brautpaares und die Bitte um Gottes Segen für den weiteren gemeinsamen Lebensweg des Brautpaares im Vordergrund stehen.

Der evangelischen Trauung geht in aller Regel die standesamtliche Eheschließung voraus.


Über die Trauung

 

Viele Brautpaare wünschen sich eine kirchliche Trauung. Bei der evangelischen Trauung handelt es sich jedoch um keine rechtsgültige Eheschließung und im Gegensatz zu anderen Kirchen ist sie auch kein Sakrament.

Vielmehr handelt es sich hierbei um einen Gottesdienst anlässlich einer Eheschließung, bei dem insbesondere die Segnung des Brautpaares und die Bitte um Gottes Segen für den weiteren gemeinsamen Lebensweg des Brautpaares im Vordergrund stehen.

Der evangelischen Trauung geht in aller Regel die standesamtliche Eheschließung voraus
.

Traugottesdienste in Ehingen

 

In der Regel werden Traugottesdienste in der Evangelischen Stadtkirche gefeiert.

Grundsätzlich ist ein Traugottesdienst an jedem Wochentag möglich, die meisten Trauungen finden hauptsächlich samstags statt. An Feiertagen, sowie in Zeiten der Vorbereitung auf kirchliche Feste wie beispielsweise in der Adventszeit oder in der Passionszeit, finden keine Trauungen statt.

Eröffnet wird ein Traugottesdienst, wie jeder Gottesdienst, im Namen des dreieinigen Gottes. Zum Eröffnungsteil gehört neben der Begrüßung und persönlicher Worte auch ein Psalmgebet und/oder Eingangsgebet.

Zentrales Element ist neben der Verkündigung durch die Auslegung eines biblischen Wortes in Form einer Ansprache und einer biblischen Lesung die Segnung des Brautpaares, die auf die Traufragen und/oder das Trauversprechen, den optionalen Ringwechsel und ein Gebet folgt.

Beim Trauspruch muss es sich der Ordnung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg nach um ein biblisches Wort handeln.

Diese Ordnung gibt auch vor, dass Trauzeugen bei einer evangelischen Trauung, im Gegensatz zur katholischen Trauung, keine offizielle Funktion innehaben, weshalb Trauzeugen nicht zwingend benannt werden müssen.

Ist es dem Brautpaar aber wichtig, nahestehende Personen als Trauzeugen um sich zu haben, so können sich diese an der Gestaltung des Gottesdienstes beteiligen, wie zum Beispiel beim Verlesen der Fürbitten.

Diese sind, zusammen mit dem Vaterunser, sowie Liedern und Musik, ein weiterer Bestandteil des Gottesdienstens. Sie sollen das Brautpaar und deren Angehörige, aber auch andere Menschen vor Ort und weltweit in den Blick nehmen.

Der Gottesdienst schließt mit dem Segen, der allen Anwesenden zugesprochen wird.


Traugottesdienste in Ehingen

 

In der Regel werden Traugottesdienste in der Evangelischen Stadtkirche gefeiert.

Grundsätzlich ist ein Traugottesdienst an jedem Wochentag möglich, die meisten Trauungen finden hauptsächlich samstags statt
.
An Feiertagen, sowie in Zeiten der Vorbereitung auf kirchliche Feste wie beispielsweise in der Adventszeit oder in der Passionszeit, finden keine Trauungen statt.

Eröffnet wird ein Traugottesdienst, wie jeder Gottesdienst, im Namen des dreieinigen Gottes. Zum Eröffnungsteil gehört neben der Begrüßung und persönlicher Worte auch ein Psalmgebet und/oder Eingangsgebet.

Zentrales Element ist neben der Verkündigung durch die Auslegung eines biblischen Wortes in Form einer Ansprache und einer biblischen Lesung die Segnung des Brautpaares, die auf die Traufragen und/oder das Trauversprechen, den optionalen Ringwechsel und ein Gebet folgt.

Beim Trauspruch muss es sich der Ordnung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg nach um ein biblisches Wort handeln.

Diese Ordnung gibt auch vor, dass Trauzeugen bei einer evangelischen Trauung, im Gegensatz zur katholischen Trauung, keine offizielle Funktion innehaben, weshalb Trauzeugen nicht zwingend benannt werden müssen.

Ist es dem Brautpaar aber wichtig, nahestehende Personen als Trauzeugen um sich zu haben, so können sich diese an der Gestaltung des Gottesdienstes beteiligen, wie zum Beispiel beim Verlesen der Fürbitten.

Diese sind, zusammen mit dem Vaterunser, sowie Liedern und Musik, ein weiterer Bestandteil des Gottesdienstens. Sie sollen das Brautpaar und deren Angehörige, aber auch andere Menschen vor Ort und weltweit in den Blick nehmen.

Der Gottesdienst schließt mit dem Segen, der allen Anwesenden zugesprochen wird
.

Gestaltung

 

Das Brautpaar, Angehörige und Freunde können sich an der Gestaltung des Gottesdienstes beteiligen.

Die Brautpaare sind auch für die Gestaltung des Gottesdienstraumes verantwortlich. Der Blumenschmuck muss selbst finanziert werden und wird der Kirchengemeinde in der Regel nach der Trauung als Spendengabe überlassen.

Lieder und Musikstücke, die biblischen Texte, sowie der Kollektenzweck, können in Absprache mit der Pfarrerin/dem Pfarrer selbst ausgesucht werden.


Das 2012 renovierte Jugendheim neben der Evangelischen Stadtkirche mit Terrasse und Blick in den weitläufigen Kirchgarten kann für Feierlichkeiten nach dem Gottesdienst gemietet werden.

Beim Traugespräch, das die zuständige Pfarrerin bzw. der zuständige Pfarrer führen wird, werden diese und weitere Fragen ausführlich geklärt.


Gestaltung

 

Das Brautpaar, Angehörige und Freunde können sich an der Gestaltung des Gottesdienstes beteiligen.

Die Brautpaare sind auch für die Gestaltung des Gottesdienstraumes verantwortlich. Der Blumenschmuck muss selbst finanziert werden und wird der Kirchengemeinde in der Regel nach der Trauung als Spendengabe überlassen.

Lieder und Musikstücke, die biblischen Texte, sowie der Kollektenzweck, können in Absprache mit der Pfarrerin/dem Pfarrer selbst ausgesucht werden.

Das 2012 renovierte Jugendheim neben der Evangelischen Stadtkirche mit Terrasse und Blick in den weitläufigen Kirchgarten kann für Feierlichkeiten nach dem Gottesdienst gemietet werden.

Beim Traugespräch, das die zuständige Pfarrerin bzw. der zuständige Pfarrer führen wird, werden diese und weitere Fragen ausführlich geklärt
.

Voraussetzungen

 

Voraussetzung für eine kirchliche Trauung ist, dass mindestens ein Partner Glied der evangelischen Kirche ist.

Ist der andere Partner konfessionslos, so kann eine Trauung stattfinden, sofern dieser der Feier eines Traugottesdienstes zustimmt.

Eine ökumenische Trauung gibt es nicht. Ist ein Partner evangelisch, der andere katholisch, so muss zunächst vom Brautpaar geklärt werden, in welchem Rahmen die Trauung stattfinden soll. So ist ein Traugottesdienst unter Beteiligung der jeweils anderen Konfession durchaus üblich und gängige Praxis.

Soll also eine evangelische Trauung stattfinden, so kann ein katholischer Geistlicher dieser auf Wunsch beiwohnen und Teile des Gottesdienstes mitgestalten
.
 

Voraussetzungen

 

Voraussetzung für eine kirchliche Trauung ist, dass mindestens ein Partner Glied der evangelischen Kirche ist.

Ist der andere Partner konfessionslos, so kann eine Trauung stattfinden, sofern dieser der Feier eines Traugottesdienstes zustimmt.

Eine ökumenische Trauung gibt es nicht. Ist ein Partner evangelisch, der andere katholisch, so muss zunächst vom Brautpaar geklärt werden, in welchem Rahmen die Trauung stattfinden soll. So ist ein Traugottesdienst unter Beteiligung der jeweils anderen Konfession durchaus üblich und gängige Praxis.

Soll also eine evangelische Trauung stattfinden, so kann ein katholischer Geistlicher dieser auf Wunsch beiwohnen und Teile des Gottesdienstes mitgestalten
.

 

_____



Die Feier von Hochzeitsjubiläen

 

Hochzeitsjubiläen berichten von den Etappen der Liebe zweier Ehepartner auf ihrem gemeinsamen Lebensweg und können im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes begangen werden.

Auch bei der Feier von Hochzeitsjubiläen steht der Dank für Gottes Begleitung auf dem bisherigen Lebensweg und die Bitte um Gottes Segen für den weiteren gemeinsamen Lebensweg im Vordergrund.

Diese Gottesdienste, die sich am Ablauf der Traugottesdienste orientieren, lassen Raum für Gestaltungsfreiheit. Besondere musikalische Elemente können eingebaut werden, ebenso persönliche Elemente.

Familienmitglieder, Freunde und Wegbegleiter können sich ebenfalls an der Gestaltung der Gottesdienste beteiligen
.
 

Die Feier von Hochzeitsjubiläen

 

Hochzeitsjubiläen berichten von den Etappen der Liebe zweier Ehepartner auf ihrem gemeinsamen Lebensweg und können im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes begangen werden.

Auch bei der Feier von Hochzeitsjubiläen steht der Dank für Gottes Begleitung auf dem bisherigen Lebensweg und die Bitte um Gottes Segen für den weiteren gemeinsamen Lebensweg im Vordergrund.

Diese Gottesdienste, die sich am Ablauf der Traugottesdienste orientieren, lassen Raum für Gestaltungsfreiheit. Besondere musikalische Elemente können eingebaut werden, ebenso persönliche Elemente.

Familienmitglieder, Freunde und Wegbegleiter können sich ebenfalls an der Gestaltung der Gottesdienste beteiligen
.

 

_____



Kontakt

 

Paare, die Gemeindeglieder der Evangelischen Kirchengemeinde Ehingen sind und ihre Trauung in der Evangelischen Stadtkirche feiern möchten, oder ihr Hochzeitsjubiläum mit der Feier eines Gottesdienstes begehen wollen, können sich in einem der beiden Pfarrämter melden.

Paare, die hingegen nicht Gemeindeglieder der Evangelischen Kirchengemeinde Ehingen sind, dennoch aber ihre Trauung oder ihr Hochzeitsjubiläum in der Evangelischen Stadtkirche feiern möchten, steht diese Option grundsätzlich offen.

In diesem Fall wird darum gebeten, zuerst Kontakt mit dem zuständigen Pfarramt aufzunehmen. Dieses wird dann die Evangelische Kirchengemeinde Ehingen kontaktieren und die weiteren Schritte in die Wege leiten
.
 

Kontakt

 

Paare, die Gemeindeglieder der Evangelischen Kirchengemeinde Ehingen sind und ihre Trauung in der Evangelischen Stadtkirche feiern möchten, oder ihr Hochzeitsjubiläum mit der Feier eines Gottesdienstes begehen wollen, können sich in einem der beiden Pfarrämter melden.

Paare, die hingegen nicht Gemeindeglieder der Evangelischen Kirchengemeinde Ehingen sind, dennoch aber ihre Trauung oder ihr Hochzeitsjubiläum in der Evangelischen Stadtkirche feiern möchten, steht diese Option grundsätzlich offen.

In diesem Fall wird darum gebeten, zuerst Kontakt mit dem zuständigen Pfarramt aufzunehmen. Dieses wird dann die Evangelische Kirchengemeinde Ehingen kontaktieren und die weiteren Schritte in die Wege leiten
.


________________________________________

 

 

 

Verwandte Inhalte